PALM BEACH
...
....
Palm Beach, heißt es, ist ein Beispiel dafür, "was Gott schaffen würde,
wenn er Geld hätte". Und ums Geld dreht sich hier tatsächlich alles.
Seinen Reichtum verdankt dieser Ort - typisch für die Goldküste -
 einem Schiffsungluück. 1878 kenterte die spanische Providencia
mit einer Fracht von 20 000 Kokosnüssen vor der Küste.
...
Einige Siedler pflanzten die Nüsse und benannten ihre Siedlung danach.
Das Ergebnis waren Unmengen tropischer Palmen, welche Henry Flagler dazu
inspirierten, hier ein vornehmes Winter-Seebad zu planen. Die Eröffnung
des Hotels Tayal Poincia im Jahr 1894 (inzwischen abgerissen)
läutete diese Eintwicklung ein.
....
Als Addison Mizner 1918  in die Stadt kam, hatte er seine eigenen Ideen.
Die Karriere des einstigen Bergmanns begann mit dem Bau des im spanischen
Renaissancestil gehaltenen Everglades Club in der Worth Avenue. Er tendierte
 zwar dazu, bei der Planung von Wohnhäusern gelegentlich die Küche zu
 vergessen, wenn es aber um den Entwurf öffentlicher Plätze ging,
 war er in seinem Element. Die dreihundert Blocks der Worth Avenue,
eine der exklusivsten Einkaufsstraßen der Welt, sind ein typisches Werk
Mizners. In der Wintersaison trifft sich hier die Crème de la crème zum Essen.
..
Zurück zu Palm Beach